zurück
08.07.19

Fernandina-Riesenschildkröte nach 110 Jahren entdeckt

Die Fernandina Riesenschildkröte (Chelonoidis phantasticus) wurde zuletzt im Jahr 1906 gesehen. Seither ging man davon aus, dass diese Riesenschildkörtenart wahrscheinlich ausgestorben ist. Umso grösser ist die Begeisterung über den kürzlichen Fund eines erwachsenen Weibchens. Die Schildkrötendame ist gesund aber etwas unterernährt. Das hängt mit der kargen Vegetation auf Fernandina zusammen. Da man um den Fundort herum viele Spuren gefunden hat hoffen die Forscher noch weitere Tiere zu finden. Natürlich bedarf es noch einer genauen genetischen Analyse zur Bestätigung, dass das gefundene Tier wirklich eine Fernandina Riesenschildkröte ist.