Direkt zum Inhalt
  • Jugendengagement GOOP

    Jugendengagement für die Zukunft Galapagos

    Haitag Kinder GOOP

    „Galapagos Oceans Outreach Programme“ (GOOP)

    Mehr als 90 % der auf Galapagos lebenden Kinder haben noch nie die geschützten Gebiete der Inseln besucht, und das obwohl 97 % der Landfläche von Galapagos und die Gewässer um die Inseln zum Nationalpark gehören. Für den langfristigen Schutz von Galapagos ist es aber unerlässlich, dass sich die junge Generation für den Erhalt der Natur einsetzt und eine nachhaltige Lebensweise anstrebt.

    Das neu geschaffene „Galapagos Oceans Outreach Programme“ (GOOP) hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche auf die Einmaligkeit ihrer Heimatinseln aufmerksam zu machen. Sie sollen dabei mit Hilfe der zwei grossen Projekte «Schutz gefährdeter Haiarten» und «Verringerung von Plastikmüll im Meer» für die Wichtigkeit des Naturschutzes sensibilisiert werden.

    Dies geschieht in mehreren altersgemässen Schritten.

    Mit dem Buch „Marty der Hammerhai“ werden Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren und deren Eltern spielerisch auf die Gefahren für die Haie im Galapagos Meeresschutzgebiet und auf ihren Wanderungen ausserhalb der Schutzzonen aufmerksam gemacht, indem sie „Marty“ auf ihrer Reise durch die Meere begleiten.

    Marti the Hammerhead Shark

    Marti the Hammerhead Shark

    Wissenschaftler besuchen Schulen, erzählen Kindern von ihrer Arbeit und wie wichtig der Naturschutz für alle Menschen auf Galapagos ist. Das Programm gibt Kindern und Jugendlichen zudem die Möglichkeit, regelmässig und auf verschiedene Weise im Natur- schutz mitzuwirken und neue Informationen über die einzigartige Tierwelt im Meeres- schutzgebiet zu erhalten.

    So wird ihr Interesse am Galapagos Nationalpark geweckt und die Verbindung zur Natur, zu Schutzmassnahmen und zur wissenschaftlichen Arbeit gefördert. Die jungen Menschen lernen, dass sie für den langfristigen Erhalt ihrer Heimat eine wichtige Rolle spielen.

    Jugendarbeit GOOP Plakat

    Am Strand des Galapagos Science Centers finden jeden Monat kostenlose Aktivitäten zum „Erleben der Natur“ statt. Hier werden Themen wie Umwelt, Meerestiere und Plastikmüll behandelt. Zusätzlich werden Exkursionen wie Schnorchelausflüge zur Beobachtung junger Haie angeboten, um gemeinsam mit Wissenschaftlern den Nationalpark zu erleben und die Jugendlichen für die Bedrohung der Meere zu sensibilisieren. Diese Aktivitäten sind besonders für Jugendliche zwischen 10 und 13 Jahren geeignet.

    Schnorcheln GOOP

    Bild: GSC

    Jugendlichen ab 14 Jahren wird die Möglichkeit gegeben, Umweltschutz- projekte zu entwickeln und durchzuführen. Der viermal im Jahr stattfin- dende „Hai-Tag“ bietet ihnen - in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern wie Dr. Alex Hearn - die Möglichkeit, nicht nur Aktivitäten für Familien und Gäste zu organisieren, sondern auch über lokale Haiarten und deren Gefährdung zu informieren.

    Haitag Kinder GOOP

    Foto: Adrian Vasquez Galapagos Bullhead Shark Projekt

    Auf Galapagos lebende Studenten erhalten am Galapagos Science Center die Möglichkeit, durch Praktika wichtige Arbeitserfahrungen zu sammeln und so ihre Karrierechancen zu verbessen. Für hervorragende Studenten werden ausserdem 3-monatige Stipendien am „Galapagos Marine Biotelemetry Laboratory“ vergeben.