Direkt zum Inhalt
  • Plastikmüll ist grenzenlos © WDR

    Ein sehenswerter Film

    Das Erste zeigte in der Sendung «Weltspiegel» einen eindrucksvollen Kurzfilm (8 Minuten) über die Galápagos-Inseln.

    Darin wird die Arbeit der Biologin Diana Pazmiño bei der Probennahme von Baby-Haien und -Rochen gezeigt. Ein Projekt, dass auch wir mit Ihrer Hilfe unterstützen, denn wir haben immer noch kein ausreichendes Wissen über diese Tiere. Hier kann der Zuschauer verfolgen wie die Genforscherin ihre Daten gewinnt und es wird auch erklärt, warum es so wichtig ist, diese Informationen zu erhalten.

    Aber auch die Geschichte des Boots-Kapitän Manolo, einem ehemaligen Fischer, erzählt. Er arbeitet nun mit den Wissenschaftlern zusammen und hat erkannt, welche Bedrohung von nicht nachhaltiger Fischerei und illegaler Müllentsorgung ausgeht. 

    Aus diesem Grund setzt er sich für eine neue Art des Fischfangs ein. Sein Ziel ist es ein Vorbild für andere zu sein.  

    Aus diesem Grund hat er eine Kamera an seinem Boot angebracht, die durchgehend filmt, wohin er fährt, wo er welche Fische fängt und wie er die dies macht. Diese Videos werden dann den Kunden beim Verkauf der Fische zur Verfügung gestellt.  

    Aus diesem Grund sind seine Fische teurer, allerdings muss er so auch weniger fangen.  

    Auf dem Festland trifft man dann die Meeresbiologen Pablo Muños und Daniela Alarcon bei ihrer Suche nach angeschwemmtem Plastikmüll. Denn obwohl auf dem Archipel das Einweg-Plastik seit 2019 verboten ist, findet man an den Stränden enorme Mengen davon, weil der Plastikmüll keine Grenzen kennt und von den Meeresströmungen überall hin transportiert wird. 

    Dieser Film erklärt mit wunderbaren Bildern die bestehenden Probleme des Meeresschutzgebietes und zeigt die Menschen, die sich unermüdlich für den Erhalt des einzigartige Galápagos-Archipels und des umgebenden Schutzgebiets einsetzen.  
     

    Plastikmüll ist grenzenlos © WDR:

    https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/videos/Ecuador-Galapagos-plastikmuell-ist-grenzenlos-video-100.html